Warum wechselt man den Strom- bzw. Gasanbieter ?
Wir haben in Deutschland seit 1998 einen liberalisierten Energiemarkt

Der Verbraucher ist nicht mehr an den örtlichen Strom- bzw. Gasanbieter gebunden.
Er kann seinen Strom- bzw. Gas bei dem Anbieter kaufen welcher für ihn der Interessanteste ist.
Somit ist der Verbraucher nicht mehr den Preisvorgaben des örtlichen Anbieters ausgeliefert.
Ein Wechsel zu einem neuen Strom- bzw. Gasanbieter kann schon eine Jährliche Ersparnis
von mehreren hundert Euro bringen, je nach Tarif und Anbieter. Mit einem Wechsel zu
einem reinen Ökostromanbieter kann der Verbraucher selbst Einfluss nehmen auf die
Energiepolitik. Viele Verbraucher machen sich keine Gedanken woher bzw. von wem sie den
Strom- bzw. Gas bekommen. Erst wenn dann die Jahresrechnung ins Haus flattert ist der
Schock über hohe Energiekosten groß. Notgedrungen zahlt man was berechnet wurde.
Warum nicht für die gleiche Leistung weniger bezahlen ? Wechseln Sie noch heute, jeder
Tag kostet Sie bares Geld.

Wie funktioniert der Wechsel ?
Der Wechsel ist eigentlich nur das Sie die Strom- bzw. Gasrechnung von einem anderen
Anbieter bekommen, mehr eigentlich nicht. Das Strom- bzw. Gasnetz, der Zähler, der Anschluss
alles bleibt wie es ist. Es wird nichts umgebaut, umgestellt, abgestellt oder sonst wie gestellt.
Der Wechsel läuft rein kaufmännisch ab, ohne das Sie etwas davon spüren. Sie lesen lediglich am
Wechseltag den Zähler ab, teilen Ihrem neuen Anbieter diesen Zählerstand mit und das war es
dann auch schon. Die meisten Anbieter schicken Ihnen mit der Wechselbestätigung eine
Zählerablesekarte welche zum vorgegeben Stichtag abgelesen werden muss. Einige Anbieter arbeiten
mit Online-Service so das Sie den Zählerstand auch per Internet eingeben können.

Ist die Versorgung sicher ?
Selbstverständlich ist Ihr Energieversorgung zu 100% sicher. Die Versorgungssicherheit ist
gesetzlich vorgeschrieben. Beim Wechsel entstehen keine Versorgungslücken, da anders als wie beim
Telefon der Anschluss nicht getrennt wird.
Der Wechsel läuft rein kaufmännisch ab, ohne das 
Sie etwas davon spüren. Es wird lediglich zum Wechsel der Zählerstand abgelesen.

Und wenn ich wieder wechseln möchte ?
Sie können selbstverständlich wieder wechseln. Unter Berücksichtigung des Liefervertrags mit
dem Strom- bzw. Gasanbieter ist ein Wechsel wieder möglich. Dazu schauen Sie in den Vertragsbedingungen
unter Vertragslaufzeit bzw. Kündigungsfrist. Ein Sonderkündigungsrecht haben sie außerdem bei Vertraglichen 
Veränderungen. Zum Beispiel bei Umzug oder Preisanpassungen seitens des Anbieters.
Aufpassen sollten Sie allerdings wenn Ihnen der bisherige Anbieter einen Bonus zugesichert hat. Dieser wird meist
erst nach einer vereinbarten Vertragslaufzeit (z.B. 12 Monate) gutgeschrieben. So sollten Sie nicht vorschnell 
handeln da Ihnen dieser Bonus sonst verloren gehen kann.

Was ist ein Ein-Tarifzähler / Doppel-Tarifzähler ?
Die meisten Haushalte verfügen über einen Ein-Tarifzähler da hierüber der Haushaltsstromverbrauch angezeigt wird.
Man kann es auch anhand der Rechnung ersehen dort wird der Verbrauch meistens in HT-Strom angegeben.
Ein Doppel-Tarifzähler ist ein Zähler der über 2-Zählwerke verfügt
, HT und NT. Der NT-Tarif ist der sogenante
günstigere Nachtstrom/Heizstrom. In Ihrer Stromrechnung sind beide angegeben, als HT und NT.
Auch hierfür können wir Ihnen mit Sicherheit ein Angebot erstellen.